Interessante Jobs in der Musikindustrie

Die Musikindustrie. Wenn man an sie denkt, dann kommen einem wahrscheinlich erstmal nur der/die Sänger*in in den Sinn, aber hinter den Kulissen stecken hunderte Menschen, die alle spannende Berufe haben. Jetzt geht es um interessante Jobs in der Musikindustrie, die du bestimmt noch nicht kennst! Wer weiß, vielleicht möchtest du ja später deine Leidenschaft zum Beruf machen und in der Musikindustrie arbeiten?

A&R

A&R ist die Abkürzung von “Artists and Reportoire”. Manager*innen dieses Teils eines Labels fokussieren sich vor allem darauf, neue Talente zu finden und dessen Demotape anzuhören. Zudem suchen sie nach Trends der Musikindustrie, welche das Label zu kommerziellen Zwecken nutzen kann. A&R-Mitarbeiter treffen die Entscheidung darüber, Künstler*innen unter Vertrag zu nehmen, und sind für ihre Betreuung zuständig. Oft kümmern sie sich auch um Teile der Finanzen des Musiklabels z.B. Marketingbudgetierung. Zum Job gehören also kreative Aspekte, wie das Betreuen und Promoten der Künstler*innen, sowie der sogenannte „Papierkram“.

Partnerships

Partnerships sind auch ein Teil des Marketings einer Musikplattenfirma. Mitarbeitende arbeiten folglich an Marketingkampagnen zwischen Industriepartner:innen und den Artists und erweitern das professionelle Netzwerk der Firma, um neue Kooperationen zu ermöglichen. Dazu kommt die Beobachtung aktueller Entwicklungen des Musikmarkts. Gleichzeitig kümmern sich Mitarbeitende dieses Firmenteils auch um anstehende Konzerte, Musikvideos, Konzerte, Fashion- und Kosmetikkooperationen, sowie Kampagnen-Lieder für Werbungen. So wird die Musikindustrie mit anderen Bereichen der Wirtschaft verknüpft.

Web Development

Zu diesem Bereich gehört alles, was mit der digitalen Präsenz des Labels und den Künstler*innen zu tun hat. Im Web Development kümmert man sich also um das Erstellen, sowie das Pflegen von Websites, der Beobachtung aktueller Trends des Webs und um die Entwicklung von Apps. Gute IT-Kenntnisse in HTML, CSS und JavaScript sind hier also sehr wichtig!

Content Creation & Social Media Marketing

Die Content Creator eines Labels gehen Hand in Hand mit den Marketer*innen. Beide Gruppen haben ein Ziel: Das Label und dessen Artists weltweit für Fans, Firmen und Konsument*innen attraktiv zu machen. Sie sind der Motor für alles andere, denn ohne die richtige Vermarktung geht nichts! Social Media Marketer*innen produzieren primär Posts, Videos und generelles Promotion-Material für Veröffentlichungen. Auch das Erstellen von Single-Covers, die Organisation von Meetings und Fanaktionen gehören zu ihren Aufgaben. Das ist also der perfekte Job für alle, die gerne Social Media verwenden und Spaß daran haben, Fotos, sowie Videos zu bearbeiten.

Legal & Business Affairs

Hier dreht sich alles um rechtliche Aspekte des Musikbusiness`. Mitarbeitende der Legal-Services kümmern sich vor allem um Verträge zu Künstlern, Werbepartnern und anderen Agenturen. Auch das Entwerfen von öffentlichen Stellungnahmen und die Überprüfung aktueller Projekte in den Bereichen des Markenrechts, sowie des Urheberrechts gehören dazu. Ein toller Job für Leute, die Musik- und Jura-Begeisterte sind!

Jetzt kennst du ein paar der vielen, interessante Jobs in der Musikindustrie. Wir bei Jamtoo finden es super, dass es so viele Möglichkeiten gibt, seine Leidenschaften zum Beruf zu machen, genauso wie wir es getan haben. Wenn du die Musik genauso liebst, wie wir, und deine Freizeit damit bereichern willst, dann lerne doch ein Instrument! Mit uns kannst du von überall aus ein Instrument lernen. Schau doch einfach mal hier vorbei. Für mehr Infos über unser Team, folge uns gerne auch auf Instagram.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

LOGIN

REGISTRIEREN

PASSWORT ÄNDERN

Bitte Benutzername oder E-Mail eingeben für einen Link per E-Mail, um dein Passwort neu zu setzen.

Vielen Dank für dein Vertrauen!

Danke dass du dich mit Stripe verbunden hast. Als unser Partner hilft uns Stripe dabei, alle Lehrer auf jamtoo zu verifizieren und sicherzustellen, dass Betrüger:innen bei uns keine Chance haben.
Um alle Dokumente zu verifizieren, braucht Stripe etwas Zeit, weshalb du in regelmäßigen Abständen auf deinem Stripe-Account vorbeischauen solltest, um zu gucken, ob alles funktioniert, oder Stripe noch Informationen von dir benötigt.