Die besten Fingerübungen für Klavier und Gitarre

Um perfekt in Deinen Musikunterricht zu starten, solltest Du regelmäßig Deine Finger trainieren. Denn genau wie beim Sport, musst Du auch Deine Finger und Fingermuskeln regelmäßig trainieren. Insbesondere wenn Du neu oder nach einer längeren Pause wieder anfängst mit dem Musizieren, fehlt Deinen Fingern anfangs die Kraft. Wir haben die besten Fingerübungen für Dich, damit Du Dein Instrument sauber und sicher spielen kannst.

Fingerübungen zum Gitarre-Spielen

Die Integration von Fingerübungen in Deinen Übungsalltag kann dir dabei helfen, selbstbewusster und mit weniger Anstrengung zu spielen. Wenn Du alleine Gitarre lernst, solltest Du anfangs ungefähr die Hälfte Deiner Übungszeit mit verschiedenen Übungen einplanen. Wenn Du Unterricht nimmst, kannst Du die Übungen auch mit Deinem Lehrer besprechen, durchgehen und weitere Übungen erhalten. Bei den Fingerübungen für die Gitarre soll der Fokus auf zwei Dingen liegen: Die linke Hand ist Deine Greifhand; hier trainierst Du das saubere Greifen von Akkorden und das Spielen von Tonleitern. Deine rechte Hand ist die Anschlagshand; mit ihr trainierst Du beispielsweise Wechselschläge und Fingerpicking. Wie genau diese Übungen aussehen können? Das zeigen wir Dir jetzt.

Übungen für die rechte Hand

Abschlag und Aufschlag sind die zwei zentralen Anschläge, die du kennen und können solltest. Abschlag beschreibt das Anspielen von der tiefsten zur höchsten Saite. Der Aufschlag beschreibt das Gegenteil: Den Anschlag von höchster Saite zu niedrigster. Den Wechsel zwischen diesen Anschlägen solltest du regelmäßig üben, so dass du ihn sauber ausführen kannst.

Für Deine rechte Hand ist das Zupfen – das sogenannte Fingerpicking – ebenfalls sehr wichtig. Du kannst wählen, ob Du mit Deinen Fingerkuppen oder mit Deinen (langen) Fingernägeln zupfen möchtest. In einem ersten Schritt werden Akkorde mit all Deinen Fingern gleichzeitig gezupft. Das funktioniert? Nun wechselst Du zwischen dem Grundton des Akkords und den übrigen Tönen hin und her.
Als nächstes werden Einzeltöne gespielt; der Akkord wird also versetzt gezupft. Durch das regelmäßige Üben von Akkorden und Einzeltönen wird Dein Zupfen sicherer und koordinierter und Dein Gitarrenspiel verbessert sich.

Übungen für Deine linke Hand

Besonders wichtig für deine linke Hand ist das Üben von Akkorden. Um Akkorde schnell und sauber zu spielen, musst du die Muskeln deiner Hand und besonders das Muskelgedächtnis dieser trainieren. Je öfter du Akkorde spielst und zwischen ihnen wechselst, desto sicherer wirst du. Hierbei hast du die Freiheit, mit welchen Akkorden du üben willst. Außerdem können Dir Tonleitern dabei helfen, Bewegungsabläufe zu trainieren.

Fingerübungen für Klavierspieler

Auch bei Klavierspielern ist Dein Fingerspitzengefühl gefragt. Mit den richtigen Übungen trainierst Du Deine Geschicklichkeit und Flexibilität aber auch die Kontrolle, die Du über das Instrument und Deine Finger hast. Übung macht den Meister und wir haben die perfekten ersten Tricks für Dich.

Du brauchst nicht immer ein Klavier zum Üben, manchmal reichen schon Deine bloßen Hände. Für die Trockenübungen nehmen Deine Hände die Haltung ein, die sie auch beim Klavierspielen haben. Nun versuchst Du, einzelne Finger anzuheben, während die anderen liegen bleiben. Bei einigen wird es leicht sein, aber besonders beim Ringfinger und dem kleinen Finger spürt man oft, dass in diesen Fingern die Muskeln noch nicht so ausgeprägt sind. Aber genau dafür machst Du diese Übungen, keine Sorge. Jetzt kannst Du die Reihenfolge der Finger beliebig ändern, probiere einfach verschiedene Sachen aus. Die Trockenübungen gelingen dir? Dann kannst Du jetzt ans Klavier, dich einfach kreativ ausleben und improvisieren.

Als nächstes werden Tonleitern geübt. Wir beginnen mit der rechten Hand: lege deine Finger auf die Tasten von C bis G, Dein Daumen liegt auf dem C, Dein kleiner Finger auf dem G. Jetzt werden alle Töne nacheinander gespielt, genau wie bei den Trockenübungen. Versuche, abwechselnd die Tonleiter hoch und runter zu spielen. Das klappt einwandfrei? Dann wage dich jetzt an die linke Hand und mache es einfach genau so wie bei der rechten Hand. Fühle dich nicht ermutigt, wenn es sich hier etwas mühsamer anfühlt, dafür übst du schließlich. Jetzt kannst Du versuchen, mit beiden Händen gleichzeitig zu spielen, mal hoch, mal runter.

Nun kommen Akkorde. Mit Deiner Hand drückst du nun mit den Fingern 1-3-5 die Töne C-E-G herunter. Und schon spielst du einen C-Dur Akkord. Jetzt kannst Du entscheiden, ob du weitere Akkorde spielen willst oder ob Du einfach improvisieren willst. Das ganze kannst Du erweitern, in dem Du beliebige Tasten drückst und den Fokus vor allem auf Deine schwächeren Finger legst. Benutze entweder nur den Ringfinger oder löse ihn als einzigen Finger; gleiches mit dem kleinen Finger. So kann er mit der Zeit an Kraft dazu gewinnen.

Durch regelmäßiges Üben kommt Dein Fingerspitzengefühl von allein

Fingerübungen können Dir helfen, ein Gefühl für dein Instrument und die Musik zu bekommen. Mit trainierten Fingern kannst du leichter und sicherer spielen. Du findest Videos und Noten dafür online, außerdem stehen Dir Deine Lehrer jederzeit zur Verfügung, um Dir, wenn Du willst, Übungsaufgaben zu geben und diese mit Dir durchzugehen. Und nicht vergessen, Übung macht den Meister!

Du fühlst dich nun bereit, über Jamtoo Online-Musikunterricht zu nehmen oder zu geben? Dann melde Dich hier an. Wenn Du wissen möchtest, wie Du Rhythmus lernen kannst, dann haben wir hier einen weiteren Beitrag für dich. Und wenn Du mehr interessante Fakten Wissen möchtest, dann schau doch mal auf unserem Instagram-Account vorbei. Wir freuen uns auf Dich!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

LOGIN

REGISTRIEREN

PASSWORT ÄNDERN

Bitte Benutzername oder E-Mail eingeben für einen Link per E-Mail, um dein Passwort neu zu setzen.

Vielen Dank für dein Vertrauen!

Danke dass du dich mit Stripe verbunden hast. Als unser Partner hilft uns Stripe dabei, alle Lehrer auf jamtoo zu verifizieren und sicherzustellen, dass Betrüger:innen bei uns keine Chance haben.
Um alle Dokumente zu verifizieren, braucht Stripe etwas Zeit, weshalb du in regelmäßigen Abständen auf deinem Stripe-Account vorbeischauen solltest, um zu gucken, ob alles funktioniert, oder Stripe noch Informationen von dir benötigt.